Hönnetalradweg & Radeln nach Zahlen

Hönnetalradweg 

Die Querverbindung vom Ruhrtalradweg bei Fröndenberg zur Lenneroute in Werdohl, durch das zauberhafte Hönnetal über Binolen, Sanssouci, Balve und Neuenrade erfolgt kombiniert per Rad und Bahn. Ein durchgehender bundesstraßenbegleitender Radweg durch das Hönnetal ist in Planung, aufgrund der schwierigen Topographie - durchgehend Natur- und Landschaftsschutz, extrem enges Tal für Fluß, Bahn und Bundesstraße B229 - aber noch nicht realisiert, trotz vielfacher Absichtserklärungen.

=> Radweg Fröndenberg - Menden (10,7 Kn, 37 Min.). Ab Bahnhof Menden im Stundentakt (8:37 Uhr, 9:37 Uhr usw.) nach Binolen. Dauer: 12 Minuten. Eingleisige Strecke, zwei Tunnel, mehrere Bogenbrücken. Burg Klusenstein wird passiert. 

=> In Binolen empfiehlt sich ein Besuch der Reckenhöhle und ein Abstecher auf dem Fußweg entlang der Hönne zur Feldformation der "Sieben Jungfrauen" bis zum stillgelegten Bahnhof "Klusenstein" (Uhufelsen). Auch die Feldhofhöhle ist sehenswert. 

=> Ab Binolen geht es weiter über Volkringhausen nach Sanssouci (Waldstrecke) und weiter über Beckum und Schloss Wocklum und an der Balver Höhle vorbei nach Balve. Von dort weiter ausgebauter Radweg entlang der Hönne nach Neuenrade und Werdohl.

In entgegengesetzter Richtung fahren Züge im Stundentakt um 8:59 Uhr, 9:59 Uhr usw. bis 20:59 Uhr ab Bahnhof Binolen nach Menden und Fröndenberg.